Gallipoli sonnenuntergang in Apulien Amavido

Von Basilikata nach Apulien

“Was will man denn im Winter in Süd-Italien?” Das war meistens die Reaktion, wenn ich jemandem erzählte, dass ich im Dezember eine 5-tägige Rundreise von Basilikata nach Apulien plante. “Da gibt es doch nur Meer und Strände!”

Doch grundlegend optimistisch veranlagt und mit großem Drang nach Sonnenschein, konnte das meine Euphorie nicht dämpfen. Für die Anreise wählte ich den Bus von Rom nach Bari, was sich als eine lange, etwas ermüdende Fahrt herausstellte, weswegen ich hier auf die ziemlich komfortablen Bahnunternehmen Trenitalia und Italotreno hinweisen möchte. Am Flughafen Bari holte ich meine Mutter und unseren Mietwagen ab. Um den Süden Italien kennenzulernen, lohnt es sich wirklich sehr, ein Auto zur Verfügung zu haben.

Share:
Reading time: 9 min
Geisterdörfer Italien amavido

Der Beginn eines neuen Jahres bringt immer eine gewisse Spannung mit sich. Wir beenden das alte Jahr oft mit einer reflexiven Haltung, gewissermaßen einer prüfenden Betrachtung dessen, was hinter uns liegt. Und dann folgen Vorfreude und Erwartungen an ein neues, spannendes Jahr.

Was Geisterdörfer in Italien damit zu tun haben? Lass‘ uns gemeinsam einen Blick hinter die Fassaden eines kleinen Reiseunternehmens werfen.

Share:
Reading time: 6 min
Renaissance Künstler und Werke

Lass‘ uns eine Zeitreise in die Renaissance machen. 

Jeder kennt sie, die zwei kleinen Engelchen: Die Köpfe auf den kleinen Ärmchen abgelegt, schauen sie verträumt in die Gegend.

Zwei Hände, die mit Leichtigkeit aufeinander zukommen und sich beinahe berühren. Auch dieses Motiv hat jeder schon mal gesehen.

Der Mann mit den weit ausgebreiteten Armen und Beinen, den eine bekannte Krankenkasse auf ihren Krankenkarten abgebildet hat. Auch auf dem italienischen 1€-Stück ist er abgebildet.

Wer hat das noch mal gemalt? Wo habe ich das Motiv schon mal gesehen? Wenn das die Fragen sind, die Dir jetzt durch den Kopf gehen, bist du hier genau richtig!

Share:
Reading time: 7 min
Ferrara Busker Festival Reisen mit Amavido

Ferrara ist ein hübsches Renaissance-Städtchen in Emilia-Romagna. Doch jährlich im Sommer verwandelt es sich in ein musikalisches Spektakel mit unwiderstehlichem Charme. Straßen voller Musiker, Künstler und Kulturinteressierten aus der ganzen Welt – das ist das Ferrara Buskers Festival!

Seit 1987 wird es jährlich von über 800.000 Besuchern und 1.000 Künstlern besucht – und heute ist es eines der größten Straßenmusikfestivals der Welt! Ich möchte euch mit auf meine kleine Reise  zum Ferrara Buskers Festival 2017 nehmen, welches dieses Jahr 30-jähriges Jubiläum feierte. Ein Event, das ich mir als Musikerin und Kunstbegeisterte nicht entgehen lassen konnte!

Share:
Reading time: 5 min
Page 1 of 212