amavido Weihnachtsgeschichte

Folge dem Team durch die Weihnachtszeit 🎀  – werfe einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und erfahre mehr über die Gesichter hinter amavido!

Manchmal ist es doch ganz schön zu wissen, wer eigentlich hinter einer Sache steckt: zum Beispiel hinter den individuellen Reisekompositionen, die du von uns erhälst, oder der Gastgeber-Betreuung… und wer hat sich eigentlich diese irrsinnig witzige Weihnachts-Aktion ausgedacht? 😉

Wir wollen die schöne Weihnachtszeit zum Anlass nehmen, dir das Team endlich mal von Nahem (und in bester Vorweihnachtslaune) zu zeigen. Im Dezember öffnen wir deshalb die “Türchen”, auch auf Facebook & auf Instagram, mit einem exklusiven Blick hinter die Kulissen des amavido (Weihnachts-) Teams.

Der Happinessmanager

amavido Weihnachtsgeschichte - Benji

Wuff. Wer ihn noch nicht kennt: das ist amavido Happiness-Manager Benji. Er hat die bedeutsame Aufgabe, das gesamte Team bei Laune zu halten. Weil das seiner Meinung nach ein harter Job ist (eigentlich nicht), liegt er zu 80% des Tages der Chefin zu Füßen (schläft). Wäre es nicht für einen guten Zweck, würde er Rudolf das Rentier am liebsten jagen. Nachdem er von den schlimmsten Geschenken der anderen erfahren hat, befürchtet er nun, zu Weihnachten ein neues Shampoo mit Rentier-Geruch zu bekommen. Und was wünscht sich Benji zu Weihnachten? Eigentlich wartet er nur darauf, den Weihnachtsbaum endlich zu zerstören…

 

CEO & Reisekomponistin

amavido Weihnachtsgeschichte - MajaAufgepasst! Zur Weihnachtszeit auch bekannt als Schneekönigin, schwingt Maja ihr Zepter als Tourismusherzenskönigin, CEO und Reisekomponistin von amavido. Dabei findet sie die schönsten und passendsten Reisen für jeden einzelnen Gast. Man schenke ihr nur bloß kein Shampoo mit Marshmallow- Geruch – scheinbar ein häufiges, wenn auch unbeliebtes Weihnachtsgeschenk. Zum Glück gibt es da ja noch den alljährlichen, klassischen Truthahn, gefüllt mit gekochten Kastanien. Am liebsten würde Maja aber Weihnachten mit ihrem Zepter ans Ende des dunklen Januars verbannen – wo man die Feier und vielen Lichter viel eher gebrauchen könnte.

Reisefinderin & Local Development Project

amavido Weihnachtsgeschichte - Sarah

Kennst du schon Sarah? Sie ist, wie Maja, leidenschaftliche Reisefinderin bei amavido und arbeitet so ganz nebenbei noch an ihrem eigenen Forschungsprojekt zum Thema “Local Development“. Ihr Motto lautet: “Nach Weihnachten ist vor Weihnachten” – und steckt in dieser Zeit das ganze Team mit ihrer fröhlichen Stimmung an. Kein Wunder – backt sie doch die besten Plätzchen weit und breit – eben ganz wie eine echte Zuckerbäckerin (:. Sie liebt es schallernd laut die verschiedensten Weihnachtslieder zu trällern – am liebsten “Little Drummer Boy”.

Online Marketing & Social Media

amavido Weihnachtsgeschichte - MaikeDas ist Maike, unsere Charme und Inspirationen versprühende Marketing Anführerin, die sich, passend zum heutigen Weihnachts-dekorier-Auftakt in Italien, in Schale geworfen hat und für uns den übermotivierten Weihnachtsdekorateur gibt! Was sie an Weihnachten besonders schätzt, sind die schönen Traditionen: das traditionelle Raclette-Essen mit ihrer Familie und das Treffen mit alten Freunden am 23. in der selben Bar, jedes Jahr. Was sie ganz und gar nicht schätzt, ist das pinke Glitterduschgel, das sie mal geschenkt bekam… der penetrante Kaugummiduft ist ihr wahrscheinlich in die Nase gestiegen, während „Last Christmas“ im Radio lief…weshalb sie dieses Lied nur noch schwer ertragen kann 😉.

Finanzen und Marketing

amavido Weihnachtsgeschichte - AnnaAnna ist ein wahres Multitalent: bei amavido hat sie einerseits die Finanzen im Griff, und lässt ihrer kreativen Ader im Marketing Luft (merkst du was?😜). Zur Weihnachtszeit hält sie sich am liebsten in ihrer Heimat Bremen auf dem Mittelaltermarkt auf, denn da gibt es leckere Feuerzangenbowle – was könnte besser beim Aufwärmen helfen? 😉 Festlich darf es auch styling-technisch werden – doch bevor wir sie in das neonfarbene, transparente Nachthemd in Größe XL zwingen konnten – ihr mit Abstand schrecklichstes Weihnachtsgeschenk der letzten Jahre – gibt Anna für uns lieber den Tannenbaum.

Marktforschung für zukünftige amavido-Destinationen

amavido Weihnachtsgeschichte - Denny

Treffe unseren Rauschgold-Engel Denny… denn wenn sie eines an Weihnachten ist – dann im (Glücks-)Rausch. Ein echter Weihnachts-Junkie! Sie liebt und feiert Weihnachten genauso wie Geburtstage und plant lange im Voraus – deshalb hat sie auch noch nie ein ungeliebtes Weihnachtsgeschenk bekommen (?! Verrate uns den Trick, Denny!). Außer vielleicht, als ihr Vater sie und den Rest der Familie mit einem Besuch der Großmutter überraschen wollte… (hoffentlich ist deine Oma nicht sehr internet-affin?!). Ansonsten beschäftigt sie sich bei amavido mit einer großen Aufgabe: sie macht eine Marktforschung über Bulgarien als eine mögliche, zukünftige Destination für amavido.

Destinations-Managerin

Das ist Lucia – amavidos “Destinations – Managerin”, die uns mit ihrem italienischen Temperament und ihrem Fachwissen in Italien vertritt. Nachdem sie einen fürchterlich bunten, selbst-gehäkelten Umhang zu Weihnachten bekommen hat, sowieso überhaupt keine Weihnachtslieder mag und sich lieber um ihre Katzen kümmert, entspricht ihr doch sehr der amavido Weihnachts- Charakter der Befana, der italienischen Hexe aus dem Volksglauben ;). Sie könnte in der Weihnachtszeit nicht auf Rotwein und heiße Maronen verzichten, während drinnen gemütlich mit Familie & Freunden Spiele gespielt werden. Ganz nach dem Motto: “Natale con i tuoi, Pasqua con chi vuoi” – “Weihnachten mit der Familie – Ostern mit wem auch immer”. Auf was könntest du nicht verzichten?

Mitgründer & visionary bureau & realisation

Die amavido WeihnachtsgeschichteDominik, Mitgründer und Teil des sogenannten “visionary bureau & realisation”, verteilt seine sprühende Kreativität in den verschiedenen Teams, sorgt für Anregungen und vor allem dafür, dass diese auch umgesetzt werden! Es ist nicht so, dass er Weihnachten nicht mag – aber es gibt auch nichts Spezielles, auf das er gar nicht verzichten könnte – außer, Zeit mit seiner Familie zu verbringen… genau wie der kleine Kevin, der schon zwei mal alleine feiern musste 😉.

Sales & Host Caring

amavido Weihnachtsgeschichte

Eleonora ist mit Sicherheit der süßeste amavido-Elf aller Zeiten ;). Wenn sie mal keine Elfen-Ohren trägt, hat sie stattdessen riesige Kopfhörer auf, mit denen sie sich als Sales-Dame um die mittlerweile hunderte Gastgeber kümmert. Ein ganz besonderer Weihnachtsmoment entsteht, wenn zur Mitternachtsmesse in Italien der Chor ‘Notte silenziosa’ singt – und Ele’s Vater hoch konzentriert und mit Pathos versucht, das deutsche “Stille Nacht” zu singen 😉. Das unbeliebteste Geschenk? Wollsocken – “wie nützlich sie doch eigentlich sind, habe ich erst bemerkt, als ich nach Berlin gekommen bin”.

Der IT – Spezialist

amavido - Die WeihnachtsgeschichteJedes Team braucht einen Grinch – einen scheinbar grummeligen IT-Spezialisten. Aber grummelig?… das wirkt nur manchmal so, wenn alle auf ihn einstürmen mit ihren Wünschen, mal “eben schnell” noch dieses oder jenes an der Website zu verändern.😉 Eigentlich ist er nämlich ein ganz charmantes Kerlchen, mit viel Witz und Charme, der einem bei jedem technischen Problem zur Seite steht! Man sollte ihn aber nicht unnötig reizen – zum Beispiel mit “O Tannenbaum”, ein Lied, dass er früher im Chor zu oft singen musste – ohne ein Wort Deutsch zu sprechen. Schlimmstes Weihnachtsgeschenk für Dario war ein Backstreet-Boys-Poster – letztendlich hat er es aber nicht über’s Herz gebracht, es weg zu schmeißen, sondern es ins Bad verbannt (dürfen wir deswegen nie zu dir nach Hause, Dario?)

Übersetzerin & Sales

amavido - Die WeihnachtsgeschichtePatrizia ist unsere eifrige Übersetzerin und kümmert sich außerdem im Sales-Team um die Gastgeber. Dabei muss man manchmal schon einen kühlen Kopf bewahren, was sie gut kann, wie sie heute als Schneefrau unter Beweis stellt 😉. Sie wünscht sich jedes Weihnachten von ihrer italienischen Tante “Nacatole“, eine traditionelle Süßigkeit aus Kalabrien. Schon eine Woche vor Weihnachten werden sie hergestellt, denn sie gelten als echte Glücksbringer. Mit der Familie vor dem Kamin zu sitzen und Karten zu spielen, und danach alte Freunde in der “Piazza” zu treffen, gehören für sie unbedingt dazu. Den “Hello Kitty” – Hut – ein Weihnachtsgeschenk aus vergangenen Zeiten – lässt sie dabei aber lieber zu Hause…😋

Übersetzerin auf Gastgeber-Suche

amavido - Die WeihnachtsgeschichteWer übersetzt und schreibt eigentlich die detaillierten Texte über und für unsere Gastgeber, die Du auch in Deiner Reisekomposition findest? Und hält darüber hinaus stets die Augen offen für neue, authentische amavido-Gastgeber? Unsere Susa! Seit über 15 Jahren lebt sie nun in Italien und lässt ihr Wissen über die italienischen Sitten & Gebräuche bei amavido einfließen. Im Gegenzug steckt sie ihre italienische Schwiegermama mit der “deutschen Weihnachtsfreude” an – da sie das Fest, bis sie Susa kannte, nie mit großer Freude gefeiert hat. Um die festliche Stimmung aufs höchste Level zu bringen, muss es “L’insalata russa” geben, einen Eiersalat mit Erbsen, Möhren & viiiiel Majonnaise. Dazu Rindfleisch in würziger Gelatine mit Olivenöl, gemahlenem schwarzen Pfeffer und Zitrone…nur echte italienische Mammas trauen sich an diese Mahlzeit heran, da “L’insalata russa” gleich mehrerer Tage an Vorbereitung bedarf!

In diesem Sinne: eine wunderschöne Vorweihnachtszeit mit viel Glühwein, Kerzenschein und schönen Gedanken an den nächsten Italienurlaub!

Und falls du schon ein bisschen Urlaubsfeeling bekommen willst, oder bereits Urlaubs-Pläne für’s nächste Jahr suchst, dann lasse dir doch von uns unverbindlich ein bisschen Reiseinspiration schicken.

Share: